Wenn eine Prinzessin mit Einhorn ein David-Hirten-Lied lernt!

Ob dieser kurze Satz wirklich unsere KiBiWo (Kinderbibelwoche) 2020 im vollen Maße beschreibt, das wage ich zu bezweifeln. Er verrät aber viel von dem, was in der zweiten Winterferien-Woche in der LKG Güstrow zu sehen und zu erleben war! Etwa 30 Kinder, „mal mehr, mal weniger“, haben sich einladen lassen, 5 Tage lang mit Teamern der Dom- und Pfarrgemeinde Güstrow sowie dem Leuchtturm, in die Welt des Alten Testaments einzutauchen. Scheinbar völlig unpassend taucht jeden Tag „Prinzessin Wundervoll“ auf, die mit den Kindern spielerisch in den Tag startet, manche Späße treibt und jedes Mal eine wichtige Erkenntnis in ihr Tagebuch schreibt. Ein solcher Gruß von Gott lautet z.B., dass wir mit Gott Riesen besiegen können und ER uns in- und auswendig kennt. Allerdings spielt die Prinzessin nur eine Nebenrolle. Im Mittelpunkt stehen einige Geschichten von König David. In einem Theaterstück wird die Bibelgeschichte lebendig dargestellt und später durch Gespräch und Spiel in Kleingruppen vertieft. Besonders beeindruckend war der Riese Goliath! Getroffen von einem kleinen „Tischtennisball“ fiel er tatsächlich regungslos um und blieb, hinter aufgemalten Steinen versteckt, auf einem Berg Matratzen sicher liegen. Gestärkt vom Mittagessen können wir trotz des wechselhaften Wetters jeden Tag ein bisschen Zeit auf dem Spielplatz verbringen, bevor der Nachmittag kurzweilig mit Spielen oder Workshops vorübergeht. Im Vergleich zu einer normalen Kinderstunde am Leuchtturm ist die KiBiWo eine großartige Chance, den Kindern auch längere Geschichten der Bibel bekannt zu machen und tiefer in die Materie einzusteigen. Umso mehr freuen wir uns, dass in diesem Jahr 11 Leuchtturm Kinder mit dabei waren! Übrigens haben wir in diesem Jahr – trotz jahrelanger KiBiWo-Geschichte – etwas bisher nie Dagewesenes gemacht! Zu dem Thema der Woche „König David“ fiel uns lange kein gutes Ausflugsziel ein. Weder in Güstrow noch irgendwo anders in Deutschland gibt es einen König. Doch wir konnten einen "Ersatzkönig" finden: Den Bürgermeister der Stadt Güstrow. 

So gingen wir mit 31 Kindern ins Güstrower Rathaus und besuchten Herrn Schuldt. Dieser beantwortete geduldig und ernsthaft alle Fragen der Kinder. Dazu gehörten auch Fragen wie "Was sind ihre Hobbies?", "Wie viel verdienen sie?", „Wird ihr Sohn auch mal Bürgermeister?“ und „Was essen Sie eigentlich am liebsten!?“. Freudige Unruhe entstand im Ratssaal, als der Güstrower „Ersatzkönig“ erzählte, dass es im Rahmen der Schwimmbadsanierung auch wieder eine Rutsche geben wird. Alles in allem können wir sagen: Die KiBiWo ist einfach eine tolle Woche voller Spiel, Spaß und Gottes Wort!

 

P.S. Mit dem „David-Hirten-Lied“, welches in der Überschrift erwähnt wird, ist übrigens Psalm 23 gemeint. Diesen haben wir im Laufe der Woche mit allen Kindern auswendig gelernt. Es klingt einfach großartig, wenn ein Chaoshaufen aus über 30 Kindern diese wunderbaren Bibelworte in den Raum ruft!

Andrea Kühn, Cecilia Held und Philine Kröger vom Leuchtturm Team

Kommentar schreiben

Kommentare: 0