EC-Landesjugendtage 2018 (Bad Doberan)

Freitagabend, ca. 100 Jugendliche und Erwachsene sitzen im Kino in Bad Doberan, soweit nichts ungewöhnliches, bis auf den Mann in der Windel, der vorne auf der Bühne steht.

Bei dem besagten Mann handelt es sich um Samuel Rahn, dem diesjährigen Referenten der EC-Jugendtage. Über ein Wochenende versammelten sich rund 100 Jugendliche aus ganz Mecklenburg-Vorpommern in Bad Doberan, um gemeinsam eine Intensive Zeit mit Gott zu verbringen. Es kamen unterschiedlichste Jugendkreise aus ganz Mecklenburg-Vorpommern zusammen um gemeinschaftlich, Gott zu loben und zu preisen, zu beten und die Beziehung zu Jesus zu vertiefen. Thema war einer der neuen EC-Grundsätze „UP – entschieden für Christus“. Samuel Rahn machte allen Anwesenden in drei, teilweise sehr bildlichen, Einheiten klar, was es bedeutet bei und in Jesus zu sein, wie wir unsere Beziehung zu ihn vertiefen können und was das ewige Leben so mit sich bringt.

Am Freitag, dem 21. September reisten die Teilnehmer in Bad Doberan an, nach dem Abendessen, begann die erste Einheit im Kino, nach dem Impuls gab es von einer Band begleiteten Lobpreis. Auch der Spaß sollte nicht fehlen, so gab es anschließend einen spielerischen Wettbewerb zwischen den Referenten und dem Publikum. Am selben Abend noch, wurden vier Jugendliche in den EC-Mecklenburg aufgenommen. Sie legten vorne auf der Bühne vor versammelter Gemeinschaft das EC-Versprechen ab und wurden feierlich aufgenommen. Der Tag neigte sich dem Ende zu, zum Ausklingen des Abends und für den nächtlichen Hunger, gab es noch ein Nacht-Café, in entspannter Atmosphäre kamen die Teilnehmer zur Ruhe. Die Nachtquartiere in der „Schule am Kamp“ wurden bezogen und es wurde Kraft für den nächsten Tag getankt.

Am Samstag ging es gleich nach dem Frühstück ins Kino, mehr oder weniger wach und bereit für die zweite Einheit wurde der Tag eingeläutet. Nach der Lobpreiszeit, gab es Mittag im „Haus Gottesfrieden“, wo alle sehr liebevoll versorgt wurden. Am Nachmitttag, gab es eine Stadt-Rallye, bei der es darum ging möglichst schrille Fotos zu machen. Trotz eher mäßigen Wetters hatten alle ihren Spaß. Nach einer kurzen Aufwärmpause mit Kaffee und Tee ging es weiter mit einer Weihestunde, auf freiwilliger Basis verbrachten die Anwesenden eine besinnende Zeit mit Gott. Im Anschluss besuchten die Teilnehmer die vorher gewählten Seminare, über Sporteinheiten bis hin zum Lobpreis und Evangelisationseinsatz in der Innenstadt, war von allem etwas dabei. An diesem Abend gab es das große Volleyball-Spiel, aus dem der EC-Jugendkreis aus Serrahn erfolgreich hervorging, weiter ging es dann, mit dem Nachtgeländespiel. Nach einer sehr verausgabenden, aber trotzdem spaßigen Zeit versammelten sich alle wieder in der „Schule am Kamp“. Im Nacht-Café wurden interessante Gespräche geführt und der Tag ausgewertet, zumindest solange bis die Nachtruhe eingeläutet wurde.

Der letzte Tag, begann erneut mit dem Frühstück. Die letzte Einheit erfolgte im Gottesdienst, welcher zusammen mit der LKG Bad Doberan im Kino stattfand. Nachdem die ersten leider schon abreisen mussten, gab es für alle anderen noch einmal Mittag im „Haus Gottesfrieden“, bis es dann zum endgültigen Abschied am Nachmittag kam.

Sowohl die Mitarbeiter als auch die Teilnehmer blicken auf eine segensreiche Zeit zurück.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0