Time to say goodbye...

Nach langem Beten, Nachdenken und „Mit-Gott-Ringen“ haben wir uns dazu entschieden, dass unsere Zeit in der Oase so langsam zu Ende gehen wird. Seit Nick 2011 nach Neubrandenburg gekommen ist, hat sich Vieles ereignet und entwickelt. Angefangen hat die Oase in einer bzw. zwei kleinen Ladenzeilen. Nun dürfen wir – Gott sei DANK – ein freistehendes, recht großes Gebäude unser Eigen nennen. Die Oase wird sehr gut angenommen von den Menschen hier im Viertel, und sicherlich haben so gut wie alle, die zu uns kommen, schon von Jesus gehört. Einige haben sich für ihn entschieden und nun ist es „dran“, so wie es Jesus in seinem Missionsbefehl gewünscht hat, sie zu „jüngern“. Uns persönlich zieht es deshalb nun weiter nach Frankreich. Zusammen mit Familie Dehner sowie mit Lisa Kimpel werden wir ein Gemeindegründerzentrum in einer Großstadt aufbauen. Wir freuen uns schon sehr auf diese Herausforderung und das damit verbundene neue Abenteuer. Unser „Pionier-Herz“ schlägt immer mehr für Frankreich, dieses laizistische Land, auch wenn uns der Gedanke noch schwerfällt, die Oase vertrauensvoll in neue Hände zu geben und vor allem all die lieben Menschen hier zurücklassen zu müssen, die uns ans Herz gewachsen sind, v.a. diejenigen, die hier für Joy und Luca inzwischen zu einem fast unersetzbaren Großeltern-Ersatz geworden sind.

Familie Bolanz, Neubrandenburg