Flensburg, Flensburg du bist mein Schicksalsort

Was ist passiert, wenn Mecklenburger von Flensburg singen? Entweder sie sind von dieser Stadt an der Förde begeistert oder sie fürchten sie, weil sie dort Punkte gesammelt haben - Strafpunkte im Verkehrsregister. Schließlich befindet sich dort die große „Sammelstelle“. Aber es gibt noch eine weitere Möglichkeit: Diese Leute waren Besucher im Zelt auf dem Gelände des Freizeitheims in Karchow bei Röbel/Müritz und haben dabei von Flensburg gesungen. Am 4. September war der Liedermacher Jörg Swoboda (Buckow/Märk. Schweiz) beim 40. Karchow-Fest zu Gast. 200 Leute im knallvollen Zelt sangen kräftig mit. Viele seiner Lieder sind weit verbreitet und gehören in Gemeinden zum sonntäglichen Gottesdienstprogramm. Zu den bekanntesten gehört: „Wer Gott folgt, riskiert seine Träume, setzt eigene Pläne aufs Spiel.“ In der Predigt sprach Jörg Swoboda über das Thema: „Normen, die uns formen“ und zog eine Linie nach Flensburg, „weil dort meine Akte schon seit langem schmort. Ja, ich bin ein Sünder, das geb ich zu und weiß: Flensburg, meine Punkte, die sind der Beweis.“

So heißt es in dem Lied. Eine kräftige Botschaft von Sünde und Schuld und dem, der sie getragen hat - Jesus, der alle „Punkte“ auslöschen kann.

Aber es gab noch mehr Musik beim Karchow-Fest. Sängerinnen vom Gospelchor „Gospel-Union“ aus Neustrelitz und Neubrandenburg waren mit von der Partie und bekannten durch ihren Song „Credo“: Ich glaube. Fast alle sind durch den Gospelchor Christen geworden. So war dieses Lied ihr persönliches Glaubensbekenntnis.

Das Fest war für uns, die wir hier vorbereiteten und mitwirkten, ein großer Aufwand. Schon wenn man sieht, wie viel Kraft es kostet, das Zelt aufzubauen (siehe Foto!), wird klar: Ohne Schwitzen geht es nicht. Doch für mich ist das auch ein Hinweis auf die Mitarbeit in Gemeinde und Gemeinschaft. Auch da gilt: Ohne Schwitzen geht es nicht. Umso schöner ist es, wenn Leute am Ende froh und dankbar wieder vom Gelände fahren. Veranstaltet wurde das Fest von der Christlichen Freizeit- und Bildungsstätte Karchow e.V. . Sie betreibt zwei Freizeithäuser für christliche Gruppen, die sich dort selbst versorgen können (www.cfb-karchow.de). Außerdem bietet der Verein einmal im Jahr einen Bibeltag an, gibt Material für Hauskreise heraus, unterstützt christliche Arbeit auf dem Land und unterhält eine Partnerschaft zu einer Gemeinde in Minsk/Weißrussland. Im kommenden Jahr ist der Karchower Bibeltag für Samstag, 13. Mai 2017 geplant. Er wird in der Feldsteinscheune Bollewick stattfinden (Thema: „Reformation im Alten Testament“ – 2. Chronikbuch).

Hartmut Zopf, Karchow

CFB Karchow e.V.

Karchower Straße 7

17209 Karchow

Email: freizeitheim@cfb-karchow.de

Telefon: 039922/2280


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Annabell Friley (Dienstag, 24 Januar 2017 14:12)


    Helpful info. Fortunate me I found your web site accidentally, and I am stunned why this twist of fate didn't took place in advance! I bookmarked it.