Team EC in Ludwigslust

Team_ec ist vom 29.04. bis zum 02.05.2013 in 6 verschiedenen Schulen, ca. 20 Klassen und zu einem Kindernachmittag in Ludwigslust gewesen. Dabei haben ca. 400 Kinder die abwechslungsreichen Programme erlebt.

„Umgang mit Medien“ – so heißt das Thema einer Unterrichtsstunde in der Grundschule. Dieses Mal sitzt auch der Lehrer an einem Tisch mitten zwischen den Schülern. Neben der Tafel ist eine Bühne aufgebaut. 5 junge FSJler spielen mit Klappmaulpuppen eine Szene aus der Welt der Kinder. Da gibt es doch einen Jungen, der nicht mit seinen Freunden spielen kann, weil er ein neues Handy bekommen hat. Er muss es unbedingt programmieren und ausprobieren und was man noch so alles damit machen kann. Enttäuscht ziehen die Freunde ohne ihn los. Doch bald kommt er hinterher. Er hat sich überlegt, sein Handy mitzunehmen. Man kann ja schließlich unterwegs damit “arbeiten”… Nach der gespielten Szene tragen die Kinder zusammen, was ihnen Spaß macht, was sie in ihrer Freizeit so alles tun und wie viel Zeit sie sich dafür nehmen bzw. nehmen können oder dürfen. Fußball, Computerspiele, Reiten, Sport, Musik hören und auch selber machen und vieles mehr kommt an die Tafel.

Dort wird es mit Hilfe der Jugendlichen in Rubriken sortiert. Im Anschluss daran sitzen die Kinder mit je einem FSJler in einer Kleingruppe und reden zusammen. Sie werden aufmerksam, für welche Tätigkeit sie die meiste Zeit brauchen und überlegen, ob sie das auch so wollen. Manche finden ihren Tagesablauf ganz cool, andere hätten gerne mehr Zeit für sich. Im dritten Teil der Unterrichtsstunde erzählen ein bis zwei Jugendliche etwas aus ihrem Leben. Dabei berichten sie sehr ehrlich auch von Dingen, die hätten besser laufen können. Sie erzählen, wie sich in ihrem Leben etwas verändert hat, weil sie Jesus kennengelernt haben.

 

In einer anderen Schule ist das Programm ganz speziell: Für die geistig behinderten Schüler bieten die Teamer ein lebhaftes Musik-Mitmach-Programm und ernten aktive Begeisterung.

Ein anderes Thema – “Selbstwert” – ist für die 1. und 2. Klasse gut geeignet und angewendet worden.

 

Das Echo der Lehrer und Schulleiter:

Team_ec war das dritte Mal in Ludwigslust, also schon vielen bekannt. Erstmalig haben einige Lehrer sich uns gegenüber geäußert, dass sie Bedenken haben, wenn von Gott und Jesus Christus gesprochen wird. Es ist gut, dass diese Bedenken ausgesprochen wurden und zu Gesprächen führten.

In einer anderen Schule waren die Lehrer erfreut, dass die Kinder so ein schönes Programm hatten und so gut einbezogen wurden, aber Jesus und Amen war ein bisschen viel.

Andere Lehrer meinten, wenn eine christliche Gruppe kommt, dürfen sie von Gott und Jesus Christus reden, außerdem gehöre es zur Allgemeinbildung dazu.

Vielfach äußerten die Lehrer: “Diese jungen Leute müssen unbedingt einen pädagogischen Beruf ergreifen!”

Das Mitarbeiterteam aus Ludwigslust (Stadtkirchengemeinde und Landeskirchliche Gemeinschaft) sagt einmütig: “Der Einsatz war eine hervorragende Leistung des Teams wie auch der Manager des EC-Verbandes!”

Kommentar schreiben

Kommentare: 0